AGB

Allgemeine Geschäfts-  und Vertragsbedingungen


Profi-Team.de
Berufsbekleidung mit Konzept
Inh. Heinrich Hecker
Robert-Bosch-Str. 15
D-42489 Wülfrath

Allgemeines:

Vertragsgrundlage für alle Rechtsgeschäfte mit uns bilden ausschließlich alle nachstehenden Bedingungen. Es gilt die jeweils gültige Preisliste, mit deren Erscheinen alle anderen Ihre Gültigkeit verlieren. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Behörden, Freiberufler und Selbstständige im Rahmen Ihrer gewerblichen Tätigkeit. Mit der Bestellung versichert der Besteller gewerblicher Verbraucher zu sein.

Sämtliche Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, unfrei ab Lager Wülfrath, sofern nichts anderes gesondert beschrieben ist. Preisänderungen durch Materialpreis- und Lohnerhöhungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Preisänderungen bedingen keine Benachrichtigungspflicht. Als Erfüllungsort für Ware und Zahlung gilt der jeweilige Sitz unserer Gesellschaft als vereinbart. Gerichtsstand für beide Teile ist Mettmann.

Der Vertragspartner erkennt die Allgemeinen Geschäfts- und Vertragsbedingungen der Fa. Profi-Team.de an. Sie bedürfen nicht seiner schriftlichen Zustimmung. Zustimmung erfolgt durch schlüssiges Handeln und Auftragserteilung. Abweichungen, Änderungen und Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform und erlangen nur rechtliche Gültigkeit durch beiderseitige Gegenzeichnung.

Lieferbedingungen:

Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Auftragsbestätigungen bestätigen nur den Antragseingang. Bestellungen oder Aufträge gelten grundsätzlich als Antrag des Bestellers. Der Vertragsabschluss unsererseits erfolgt erst durch Voll- oder Teillieferung, Nachlieferungen bleiben  vorbehalten!

Widerruf:

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren oder Dienstleistungen,

a) die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder

b) die von Unternehmen oder Selbständigen im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit geschlossen werden.

Lieferung:

Lieferung durch uns erfolgt ausschließlich unfrei ab Lager Wülfrath. Risikoübergang für Verlust, Beschädigung oder zufälligen Untergang zu liefernder Ware erfolgt unabhängig von der Lieferform bei Übergabe an den jeweiligen Transporteur.

Angegebene Lieferzeiten sind für uns immer unverbindlich. Bei allen Lieferzusagen auf spätere Lieferung ist rechtzeitige Ankunft der Ware und richtige Selbstbelieferung vorbehalten. Nicht- oder Spätlieferungen berechtigen den Antragsteller nicht zu Regressansprüchen uns gegenüber.

Etwaige Beanstandungen einer Lieferung heben die Annahme- und Zahlungspflicht des Antragstellers nicht auf. Mängelrügen sind nur gültig, wenn sie uns innerhalb von 8 Kalendertagen nach Warenempfang schriftlich zur Kenntnis gebracht werden, andernfalls erlischt jeder Anspruch gegen uns. Das gilt auch für so genannte verborgene Mängel. Für Beschädigungen an angelieferter Ware durch Stickproduktion oder Textildruck wird keine Haftung übernommen. Ein Gewährleistungsanspruch ist ausgeschlossen.

Rücksendungen:

Unfreie Warensendungen werden nicht angenommen.

Rücksendungen werden nur nach vorheriger Absprache akzeptiert. Bei Rücksendungen erheben wir eine Gebühr in Höhe von 15% vom Warenwert, mindestens jedoch 15,- Euro. Die Gebühr kann bei vorheriger Absprache im Einzelfall entfallen.

Bei Reklamationen oder Falschsendungen holen wir die Ware per UPS

kostenfrei bei Ihnen ab.

Zahlungsbedingungen:

Grundsätzlich erfolgt Lieferung gegen Vorkasse mit 3% Skonto oder per Nachnahme ohne Abzug. Lieferung gegen Rechnung mit 30 Tagen netto Kasse oder abzüglich 2% Skonto innerhalb 8 Tagen kann bei geprüfter Bonität gewährt werden. Ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht! Behörden, behördennahe Gesellschaften und Kapitalgesellschaften werden grundsätzlich gegen Rechnung beliefert.

Erhalten wir nach Abschluss des Vertrages eine ungünstige Auskunft oder werden uns negative Umstände bekannt, sind wir berechtigt, alle gewährten Zahlungsbedingungen zu widerrufen oder vom Vertrag und allen etwaigen Lieferungszusagen zurückzutreten!

Kommt der Käufer bzw. Der Antragsteller mit einer Zahlung in Verzug, kann dies ebenfalls die sofortige Fälligstellung aller unserer Forderungen gegen ihn zur Folge haben, auch wenn Zahlungen mit Ziel oder Valuta vereinbart wurde. Bei Zahlungsverzug sind wir grundsätzlich berechtigt, Mahnspesen und die banküblichen Verzugszinsen zu berechnen.

Sämtliche gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Soweit von uns gelieferte Ware verändert, veredelt oder mit Waren anderer Lieferanten vermischt wird, behalten wir entsprechend dem Wert ein anteiliges Eigentum an den daraus hervorgegangenen Produkten. Der Antragsteller verpflichtet sich bei Eingreifen Dritter in unser Eigentum uns sofort zu verständigen. Bei Konkurs oder Vergleich gilt Aussonderung. Es gilt generell der einfache und erweiterte Eigentumsvorbehalt.

Heinrich Hecker

Wülfrath, 2008

PDF-Datei als Download: Profi-Team – AGB

Die Kommentare wurden geschlossen