persönliche Schutzausrüstung (PSA)

spezielle Gefahren – Antistatik – schwer entflammbar

Immer häufiger wird heute PSA-Bekleidung zum Schutz vor speziellen Gefahren gefordert.

Die von verschiedenen Herstellern angebotene Bekleidung muß oft eine Vielzahl von Gefahren gleichzeitig abdecken, hier ist dann die Rede von Multinorm Bekleidung.

Die gängisten Schutzklassen sind hier

EN 533   – Schutzkleidung zum Schutz vor Hitze und Feuer*
EN 1149 – Schutzkleidung  – antistatische Eigenschaften*
Häufig werden diese Normen noch mit anderen wichtigen Schutzklassen kombiniert, so das hier eine Vielzahl von Normen erfüllt wird, z.B.

EN 531 – Schutzkleidung für Industriearbeiter, die Hitze ausgesetzt sind*
EN 342 – Schutz vor Kälte *
EN 343 – Schutz vor rauhen Witterungseinflüssen *
EN 471 / EN ISO 20471 – Hochsichtbare Kleidung – Warnschutzkleidung *
EN 470-1  – Schutzkleidung beim Schweißen *
EN 61482 – ARC Störlichtbogenschutz *
EN 13034 – Schutz gegen Chemikalien (begrenzter Schutz) *
Einsatzgebiete sind z.B. die Öl- und Petrochemie, Energieversorger, Telekommunikationsunternehmen und viele andere mehr.

Hier ist es oft schwer die richtige Bekleidung zu finden. Fragen sie hierzu ihren Sicherheitsingenieur oder rufen sie uns an. Wir beraten sie gerne.

Hier arbeiten wir mit u.a. mit namhaften Herstellern wie

Helly Hansen workwear
SIOEN
ROFA
Fristads-Kansas
Tempex
etc.

zusammen und haben noch weitere Hersteller für spezielle Bereiche.
*Hinweise zu den Normen finden sie unter dem Menüpunkt „Normen“

Die Kommentare wurden geschlossen